Tag 48 … von Korsør 🇩🇰 nach Hamburg 🇩🇪

Heute morgen habe ich mich auf gemacht, dass letzte Mal auf dieser Reise ein Land zu verlassen.

Das Wetter war gut, durch die dünne Wolkendecke war die Sonne zu erkennen, es war wenig Wind.

Erst ging es über die Storebæltbrücke, nicht ganz so mächtig und teuer wie die Øresundbrücke, aber auch ein fantastisches Verkehrsbauwerk und toll zu fahren. Auf westlicher Seite endet die Drahtseilbrücke wieder auf einer Insel und von dort geht eine weitere, jedoch flache Brücke weiter.

Der Verkehr in Dänemark war überschaubar. Die Grenzüberquerung wieder völlig problemlos und fast nicht bemerkbar. Aber in beiden Richtungen hatte die Polizei Kontrollstellen eingerichtet und machte eine Auswahl.

In Schleswig-Holstein habe ich dann bis Hamburg teilweise die A7 und teilweise Landstraßen genutzt. Zusammen mit der stärker scheinenden Sonne (bis 26°C) war das ganz nett. Die meisten Landstraßen waren auch ziemlich leer. Anders die Ortschaften und auch die Autobahn. Die waren ziemlich voll.

Erkenntnis des Tages: Deutschland ist schön.

Dann bin ich östlich von Hamburg Zentrum weiter Richtung Süden gefahren und habe in Harburg zu einer letzten Übernachtung bei einem lieben Freund angehalten.

2 Kommentare

  1. Hallo Thorsten,
    danke für die Eindrücke von deiner Tour.
    Auch für den restlichen Weg wünsche ich dir gute Fahrt und auch ein gutes Ankommen.

Kommentare sind geschlossen.