Tag 41 … von Mo i Rana nach Grong

Heute war ein ruhigerer Tag. Ich hatte noch kein Ziel geplant und fuhr etwas unmotiviert los. Ich machte ein paar Fotopausen, und auch zum Einkaufen hielt ich mal an. Natürlich gönnte ich mir ein Eis. Die aufregendste Geschichte habe ich ja schon gebloggt, ich habe einen Elch gesehen.

Ansonsten gab es heute mal Sonne, mal Wolken und mal Wind. Es war mal warm und auch mal kalt.

Es ging durch Kurven, durch Baustellen, bergauf und bergab. Grüne Landschaften und auch karge Landschaften habe ich gesehen.

Am meisten verwundert war ich über die Unmengen von Wasser. Ab Moesjøen verlief die E6 entlang von Flüssen. Diese führten soviel Wasser, dass angrenzendes Feld, Wald und Wiese überschwemmt waren. Das Wasser stand teilweise bis zum Straßenrand. Und es war kein ruhiger Fluß, überall sprudelte und wirbelte es, bei Engstellen und Absätzen toste das Wasser dort hindurch.

Bis zu der Nordlandsporten kam mir das Wasser entgegen, ab dort ging es in die gleiche Richtung.

Ein Kommentar

  1. Hallo Thorsten!
    Schaue mir fast jeden Abend deine Berichte an. Echt toll deine Ausführungen und dazu noch die super Bilder! Da hast du echt tolle Erlebnisse!
    Bin gestern mit meiner rollergruppe 180km unterwegs gewesen. War auch sehr schön ist aber nicht vergleichbar mit deiner Aktivität. Echt toll, was du jeden Tag aufs Neue auf deiner Maschine „anstellst „!
    Weiterhin gute Fahrt wünschen dir Rosi und Günter

Kommentare sind geschlossen.