Tag 39 … von Repvåg nach Birtavarre

Heute morgen bei strahlender Sonne und ziemlich blauem Himmel losgefahren Die Temperatur war zweistellig. So machte die Fahrt bis Olderfjord richtig Spaß. 

Auch die Fahrt über Land nach Skaidi war gut, auch wenn die Landschaft wieder mehr Schnee hatte. Ich habe getankt und kurzentschlossen den Weg nach Hammerfest genommen. Den Weg musste ich dann auch wieder zurück. Weg und Stadt sind ganz nett, zum Verweilen hat mich beides nicht gereizt.

Auf dem Rückweg zogen Wolken auf und es wurde leicht windig. In Skaidi bin ich dann Richtung Südwesten abgebogen. Die Straße führte entlang des Repparfjordelva. Die Schneeschmelze war in vollem Gange, auf dem Fluss waren hin und wieder Eisschollen zu sehen. Es führten mehrere kleine Bäche zum Fluss, teilweise konnte man deren Verlauf nur an den großen Löchern im Schnee erkennen. Hin und wieder gab es einen kleinen Wasserfall dessen Strom im Schnee verschwand und etwas tiefer wieder auftauchte. Bei Sonnenschein herrlich anzuschauen.

Aber es zog sich zu und wurde wieder kälter.

Dann musste ich über das Sennalandet, eine Ebene auf über 300m. Links und rechts der Straße war wieder sehr viel Schnee. Und ziemlich genau in der Mitte hatten links zwei Radfahrer ihr Zelt aufgestellt. Und auf der rechten Seite lag ein einzelner Wanderer in seinem Schlafsack. Da freute ich mich aber, dass ich „nur“ auf meiner GS frieren musste.

Dann ging es bergab, und siehe da, ea gab mal wieder grüne Bäume. Sogar bei den Laubbäumen lugten schon ganz zart die Blätter hervor.

Alta ist eine ganz hübsche Stadt, mit den grünen Bäumen und den überall gepflanzten Stiefmütterchen wirkte es auch sehr frühlingshaft und gut gelaunt.

In Alta gibt es eine sehr schön anzuschauende Kirche. Die Nordlichtkathedrale Alta Kirche.

Ich fuhr dann weiter die E6 entlang. Dabei musste ich noch zweimal über die Berge. Einmal war es über 400m hoch. Wieder Schneefelder und kalter Wind. Als ich runterkam wurde es nicht wärmer, auch wenn jetzt mehr Bäume da waren und es auch mal wieder grüne Wiesen gab. Aber gleicheitig lag noch Schnee bis an die Ufer der Fjorde. So langsam wandelte sich mein Spaß am Schnee in den Wunsch endlich keinen Schnee mehr zu sehen. Aber das wird wohl noch eine Weile ein Wunsch bleiben. In Birtavarre liegt unten kein Schnee mehr. Aber ringsum sind hohe Berge und die sind auf der oberen Hälfte weiß.