Tag 37 … die Natur bezwingt mich

Heute wollte ich einen Tagesausflug nach Gamvik machen. Schon morgens hatte ich Probleme an der Tankstelle. Bezahlen mit EC-Karte ging nicht und die Kreditkarte ubd ich sind uns uneins bezüglich der Pin.

Bin dann losgefahren, noch hatte ich ausreichend Sprit für hin und her, und wer weiß, vielleicht finde ich noch eine andere Tankstelle.

Das Wetter war mit 3°C kalt und es regnete leicht. Schon auf dem ersten Kilometer hatte ich eine Gruppe Rentiere vor mir auf der Straße. Und dann öffnete sich die Aussicht auf den Laksefjord. Cool! Ich fuhr die schmale und teils heftig kaputte Straße Richtung Lebesby und weiter nach Bekkarfjord. Unterwegs fing dann auch noch das Navi an zu spinnen. Es ging immer wieder an und aus. Vermutlich Kontaktprobleme in der Ladehalterung.

Die Straße war eigentlich sehr schön, aber Navi, Tankproblem und Wetter ließen keinen wirklichen Genuß zu.

Hinter Bekkarfjord ging es dann hoch. Es waren zwar nur etwas mehr als 300m aber oben war noch alles mit Schnee bedeckt. Die Temperatur war unter 2°C und es wehte ein stürmischer Wind. Für mich war ab hier die Fahrbahnoberfläche nicht mehr einschätzbar. Zusammen mit den heftigen Böen, welche mich immer überraschend hin und her warfen, erschien mir eine Umkehr die bessere Wahl.

2 Kommentare

  1. Sieht doch richtig gut aus, was du erlebst, bzw gesehen hast. Da kann so ein PIN-Problem doch nur Nebensache sein.
    Genieße die Momente.

    LG, die drei Heini’s aus Oldenburg

    P.S.: Emilia wartet mit dem krabbeln auf dich 😉

  2. god dag, Euro – Thorsti
    Normalerweise würde ich Dir jetzt gerne raten, umzudrehen *GGG*, aber es geht ja eh nicht anders; denn mehr Norden (über Land) gibt´s ja nicht. Oder anders gesagt: jetzt geht´s ab in den Süden! Hoffentlich spielt die Technik dabei auch wieder mit. Passe gut auf Dich auf!
    Alles Gute,
    Gruß Bernd D.

Kommentare sind geschlossen.