Tag 35 … von Posio nach Ivalo

Heute morgen habe ich nach einem leckeren Frühstück, unter anderem gab es für mich als einzigen Gast Spiegelei und gebratenen Schinken, einen Gang zum Seeufer bei der Kirche gemacht.

Zum Einen wollte ich die Kirche noch fotografieren.

Und zum Anderen wollte ich schauen, wie der Zustand der Straßen ist.

Diese waren schneefrei, und das, obwohl kein Salz gestreut wird. Das würden die Rentiere sonst von der Straße lutschen.

Heute Nacht hatte es durchgängig ganz fein geschneit, es gab ca. 5cm Schnee, die GS war schick überpudert.

Es war aber am tauen und die Dame vom Hotel meinte auch, der Schnee verschwindet heute wieder von den Straßen. Soetwas gab es Anfang Juni sonst nicht und eigentlich ist es zu kalt.

Ich habe mich dann auf den Weg gemacht, nach einiger Zeit waren die Straßen sogar trocken. Und Niederschlag gab es auch nur hin und wieder. 

Es ist schon ein tolles Gefühl, bei ca. 3°C und leichtem Schneetreiben durch die teils schneebedeckte Landschaft mit dem Motorrad zu fahren um dann von einer kleinen Herde Rentiere aufgehalten zu werden.

Oder über eine Brücke über einen zugefrorenen See zu fahren, links und rechts weiße Flächen soweit das Auge reicht.

Viele Fotostops habe ich heute nicht gemacht, sobald ich den Handschuh ausgezogen hatte, biss der launisch böige Nordwind mit Eiseskälte zu. Und wirklich warm war es auf der GS heute nicht.

Je weiter ich kam, desto krüpeliger wurden die Bäume.

Schliesslich bin ich in Ivalo angekommen. So ganz Eisfrei ist die Gegend nicht. Am Campingplatz fliesst der Ivalojoki vorbei.

Oben mit und unten ohne Nachbearbeitung.

Ich habe hier eine kleine aber warme Hütte und die Duschen sind auch heiß.

Ein Kommentar

  1. Oh, Mann Thorstii
    Da kriegt man ja beim Hinschauen schon kalte Flossen!
    Wenn ich die Karte richtig betrachte, dann hast Du ja bald die nördlichste Spitze von Deiner Tour erreicht. Von da ab wird´s bestimmt wieder wärmer und auch wieder schneefrei!!!
    Fahre bloß weiterhin schön vorsichtig.
    Und vielen Dank für Deine tollen Tagesberichte!
    Gruß, Bernd D.

Kommentare sind geschlossen.