Tag 34 … von Joensuu nach Posio

Heute morgen habe ich aus dem Fenster geschaut und wurde von blauem Himmel und Sonnenschein begrüßt. Da hat das Wetter aber nur Spaß gemacht. Draussen waren es 6°C bei leichtem Wind, und so blieb es dann auch die erste halbe Stunde während der Fahrt.

Dann bezog sich der Himmel aber immer mehr und ich bekam bei 2…7°C mehrere Regen-, Graupel-, Schnee- und Hagelschauer ab. Beim ersten Schauer war ich gerade an einem Parkplatz wo eine kleine Hütte stand. Dort habe ich mein Regenzeug angezogen.

Im weiteren Verlauf der Strecke wurde es nicht wärmer. Das Thermometer zeigte zumeist 4°C an. Die Bäume wurden aber immer kleiner und krüppeliger. Oftmals lag zwischen den Bäumen auch noch viel Schnee und die Seen waren noch mit Eis bedeckt. Es gab auch Straßen die mit dem Motorrad oder normalen Pkws noch nicht befahrbar waren.

Heute habe ich mehrere Rentiere gesehen, sowohl Gruppen als auch Einzeltiere. Zum Glück waren sie nie vor mir auf der Straße.

Nach einem kurzen Stop zum Aufwärmen in einem kleinen Lokal, es gab leckere Eierpfannkuchen und Kaffee, bin ich die letzten 120km für heute gefahren.

Die heutige Strecke von ca. 500km ist bei solchen Temperaturen mit Niederschlag nicht nur Vergnügen. Da freute ich mich auch mal, wenn ich Schrott im Wald fotografieren konnte.

Ein Kommentar

  1. Hallo Thorsten!
    Als alter Zweiradfahrer kann ich gut mit dir mitfühlen. Meine Hochachtung, welche Strapazen du auf dich nimmst und dabei noch so tolle Bilder machst!
    Doch ich glaube, dass solch ein Erlebnis die Strapazen wert sind. Pass auf dich auf!
    Bin in Gedanken bei dir und weiterhin gute Fahrt wünschen dir Rosi und Günter!
    👍🌞👏🏻

Kommentare sind geschlossen.